1 online   |   21.09.2021   |   10:09 Uhr

RSS-Feed Drucken Link senden
Bericht

Feuerwehr schaltet Sirenen ab

02.03.2010

Alarmierung künftig über Funkmeldeempfänger

Die Feuerwehrsirenen in Braunschweig werden nach und nach abgebaut. Waren sie bislang in den 30 Ortswehren der Freiwilligen Feuerwehr zur Alarmierung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte unverzichtbar, so wird derzeit schrittweise die Alarmierung auf sogenannte Funkalarmempfänger (Pager) umgestellt. Voraussetzung dafür ist die erfolgte Realisierung eines flächendeckenden und schnellen digitalen Alarmierungsnetzes im Bereich der Stadt Braunschweig und der Landkreise Peine und Wolfenbüttel, also im Zuständigkeitsbereich der Integrierten Regionalleitstelle.


Bislang sind die aktiven Mitglieder der Ortsfeuerwehren Mascherode, Lamme, Thune, Bienrode, Melverode, Schapen, Querum, Rüningen, Timmerlah und Rautheim mit digitalen Meldeempfängern ausgestattet worden. In diesen Ortsteilen kann daher künftig auf die Sirenenauslösung verzichtet werden. Mit ihrem Abbau wird in Kürze begonnen. Die bei der Sirenenalarmierung erforderlichen hohen Schallpegel gehören damit der Vergangenheit an.

Im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel der Stadt sollen in den kommenden Jahren alle aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig mit digitalen Funkmeldeempfängern ausgestattet werden.

 

Quelle: Stadt Braunschweig - Pressestelle

Zurück

uebung