1 online   |   08.12.2021   |   16:40 Uhr

RSS-Feed Drucken Link senden
Bericht

Übungsdienst zu Halloween

31.10.2011

Am 31.10.2011 trafen sich die Aktiven der Wehr wieder einmal zu einem Übungsdienst, welcher uns auf die anstehende dunkle Jahreszeit vorbereiten sollte. Passend zu Halloween war es sehr neblig und bereits nach kurzer Zeit klingelten die ersten finsteren Gestalten an der Tür. Glücklicherweise waren wir gut mit Süßigkeiten ausgestattet, so dass das Feuerwehrhaus vor größeren Streichen verschont blieb und alle gruseligen Gruppen etwas zu naschen bekamen. 

Thematisch beschäftigten wir uns mit unserem neuen Notfallrucksack und dem Wärmeerhalt von Personen. Ein so gennantes Thermopack wurde getestet und in den Dienstbetrieb aufgenommen. Im praktischen Teil übten wir den Umgang mit technischen Geräten bei Dunkelheit und das Ausleuchten von Einsatzstellen.

Bei der anschließenden Übung ging es zum Bahnhof Schapen, wo eine Einsatzlage mit dem Stichwort "PKW vor Zug" nicht viel Gutes erwarten ließ. Vor Ort stellte sich folgende Situation dar: Ein PKW wurde beim überqueren eines unbeschrankten Bahnübergangs von einem Zug erfasst und mehrere hundert Meter mitgeschliffen. Eine Person wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und lag nun schwerstverletzt und dem Zug. Der Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeschlossen, welches im Motorraum bereits brannte.

Sofort begannen die Kräfte mit der Brandbekämpfung und der Ausleuchtung. Eine Lageerkundung ergab, dass es sich um eine Strecke ohne stromführende Oberleitung handelte und alle weiteren Züge zum Stehen gekommen waren. Zwei Trupps, jeweils mit einem Rettungsassistenten versehen, kümmerten sich um die Verletzten, welche nach der Versorgung fachgerecht befreit wurden. Die sehr gelungene Übung wurde durch den Nebel zusätzlich erschwert. 

Im Anschluss ließen wir den Abend wieder gemütlich ausklingen. Die Bilder sind zwar nicht besonders gelungen, geben aber evtl. einen kleinen Einblick über die Lage vor Ort.

Zurück

www